Firmengeschichte

Was alles geschah

Erleben Sie unsere Geschichte

Meilensteine

unserer Erfolgsgeschichte

Die Geschichte der TKL ist eng verbunden mit der Entstehung und Entwicklung des Speiseeis -und Tiefkühlgeschäfts in Österreich und reicht zurück bis in das Jahr 1927: Das erste Eis am Stiel wird von der Firma Miag unter der Marke „Eskimo“ in den Handel gebracht. 1941 beschäftigt sich Hans Petter mit der Produktion von Tiefkühlkost in Raasdorf bei Wien. Unilever steigt dann 1960 in das TK- und Speiseeisgeschäft ein, übernimmt beide Firmen und erfindet 1961 die Marke „Iglo“. Unilever übernimmt in weiterer Folge die Tiefkühlproduktion von Hans Petter und errichtet 1963 die erste kombinierte Speiseeis- und Tiefkühlkostproduktion in Groß-Enzersdorf. 1993 gründet der Unilever-Konzern schließlich die Eskimo-Iglo Tiefkühllogistik GmbH als unmittelbare Vorgängerin der heutigen TKL.

1995

Übernahme der Tiefkühllogistik durch Tibbett & Britten, bis 2010 verschiedene Konzernzugehörigkeiten

1995

Bau des Warenverteilzentrums Wien

1997

Gründung der Transcare Transport GmbH,
Aufbau des Transportgeschäfts

1999

Ausbau der Logistikdienstleistungen im Gastronomie-Sektor durch die Übernahme der GV-Logistik GmbH

2002

Aufbau der Logistikdienstleistungen
im Frischebereich LEH

2008

Erweiterung Kühlhaus und Tiefkühllager im Warenverteilzentrum Salzburg

2010

Management-Buy-out: Übernahme des Lebensmittel-Logistik-Bereichs von DHL durch das örtliche Management-Team

2011

Expansion des Frische-Bereichs durch Übernahme des Standorts Wr. Neudorf/Laxenburg

2014

Adaptierung und Inbetriebnahme
Tiefkühllager Traviatagasse

2015

Errichtung und Inbetriebnahme Stützpunkt Kalsdorf/Graz

2016/2017

Erweiterung Kühlhaus und Tiefkühllager im Warenverteilzentrum Wien auf 25.000 Paletten-Stellplätze

2017

Errichtung und Inbetriebnahme Stützunkt Ebenthal/Klagenfurt

2018

Adaptierung und Inbetriebnahme Frischelager „Warenverteilzentrum Wien“